Fotographie,

... und dann war doch noch die Frage mit dem Hochzeitsfotographen

19:42:00 Glossy 4 Comments


Die Frage die derzeit im Kreis der Mädels um die Braut heiß diskutieren. Die Meinungen gehen natürlich wie bei allem sehr stark auseinander. "Hochzeitsfotograph wozu? Das können wir doch selbst!" heißt es da unter anderem. Kann nicht auch ein Laie schöne Fotos schießen und diesen besonderen Tag einfangen? 

Schwierige Frage! Sehr stark für einen Hochzeitsfotographen spricht auf jeden Fall, die Fachkompetenz. Das Wissen über die Nutzung der Technik und ein Gefühl für Belichtung und Details. Denkt ein Anfänger wirklich daran alle Details festzuhalten? Ringe, Torte, oder die süßen kleinen Blumenmädchen? Oder wie wäre es mit zwei? Hat darüber schon mal jemand nachgedacht? Meine Idee - Zwei Fotographen könnten eine Hochzeitsfeier aus verschiedenen Sichtweisen festhalten. Für mich wäre das durchaus eine Überlegung wert. Die Gäste sollen die Zeremonie aufmerksam verfolgen können und sich auf der Feier danach amüsieren, statt sich durchgehend auf mögliche Motive zu konzentrieren zu müssen. Am Ende kommt natürlich auch noch die Bearbeitung der Hochzeitsfotos dazu, oder was mir auch direkt in den Kopf schießt wäre ein Hochzeitsvideo! Wie schön wäre es ein Video vom schönsten Tag im Leben zu haben, welches man sich immer wieder ansehen kann und noch seinen Kindern zeigen kann? Alles Gründe die für mich absolut dafür sprechen. Bei meinen Recherchen im Internet hab ich da humane Preise gefunden, was ich gar nicht erwartet hätte! Mein erster Eindruck waren horrende Gagen für wenige Stunden aber auch tatsächlich gute Angebote, 650€ für 3 Stunden inklusive aller Bearbeitungen (z.b FotoMünchen24) finde ich wirklich gerechtfertigt bei Preisen die teilweise ab 1000€ anfangen für den selben Umfang. Ich schätze bis wir hier eine Entscheidung getroffen haben wird es noch einige Zeit dauern.

Hier muss man einfach ein wenig Zeit investieren um das beste Angebot für sich zu finden.

Hatte irgendwer von euch einen professionellen Fotographen? Gerne könnt ihr mir ein Link zu eurem Posting hinterlassen.

xoxo Glossy

Kommentare:

  1. Hey. Sehr hübsche Fotos :)
    Ich finde ordentliche Fotos sehr wichtig.
    Wir haben sogar zwei professionelle Fotografen an unserer Hochzeit. Wir bitten unsere Gäste sogar, ihre Kameras zuhause zu lassen und den Tag zu genießen. Für schlechte Fotos muss sich an dem Tag kein Laie Mühe machen. Denn zum Schluss sind dann alle Bilder verwackelt oder haben rote Augen. Nee danke.
    Wir zahlen für die beiden (ein Geschwisterpaar übrigens) bei einer Hochzeitsreportage über 8 Stunden, mind. 3000 Fotos und deren Bearbeitung, einer Vorführung der Fotos für das Brautpaar sowie die Bereitstellung auf einer Onlinegalerie für die Verwandten ca. 1.500 Euro :) Wir wohnen allerdings auch auf dem Land. Ich denke, dass macht preislich nochmal einen ganz gewaltigen Unterschied.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin Pro Fotograph und auch für einen eher "zu teuren" bzw. zu einem richtigen Fotografen nicht zu einem der ein "Passbildstudio" hat.
    Meine Freundin hat letztes Jahre geheiratet und sie hatten einen Fotografen im normalen Preissegment. Ende vom Lied war dass sie erstens ständig lachen mussten, immer die gleichen Posen und bei einem Großteil der Fotos war die Krawatte des Bräutigams verdreht. Die Braut stand bei feuchtem Wetter im matschigen Rasen und ja 25 Fotos, weder in einem Buch oder so für cih glaub 600€.
    Ein Bekannter ist Fotograf, den hatte ich ihr empfohlen, allerdings fand sie die 2.500€ für das Hochzeitsspecial (Fotos vom Brautpaar, mit Trauzeugen, mit Eltern, Kindern und Geschwistern, Sektempfang, 2h Feierbegleitung, Fotobuch für's Brautpaar, 4 große Abzüge und je ein Ledergebundenes Buch für die Elternpaare) zu viel. im Nachhinein ärgern sie sich, denn immerhin möchte man ja sein Leben lang die Bilder anschauen können und damit zufrieden sein.

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe K-ro,

      danke für dein Feedback! Das glaub ich gerne! Da würde ich mich auch richtig aufregen und gute Freundin wäre sicher auch bitter enttäuscht. Ich denke auch WENN sollte man es gleich richtig machen, damit man auch etwas davon hat!

      Löschen
  3. Wir hatten eine professionelle Fotografin! Ich habe halt einen Fotofimmel. Ich bin damit aufgewachsen, als Kind durch Bilderalben zu gehen. Ich habe es immer bereut, das die Hochzeit meiner Eltern (auch wenn sie seit 30 Jahren nicht mehr existent ist) mit 2 Seiten Fotoalbum abgefrühstückt wurde.
    Ich wollte auf jeden Fall einen Fotografen (oder Fotografin) haben, bei der ich mich wohl gefühlt habe, deren Fotos mir gefallen haben. Saja hat das wirklich toll gemacht!
    Es ist einfach ein unwiederholbarer Moment, der ganze Tag ist einmalig!!! Und ich möchte, das meine Kinder sehen!
    Wir haben für die Fotografin mehr ausgegeben als für die Lokation, aber da hatten wir sowas von Glück!
    Ich würde die Investition immer wieder machen, eher würde ich im Sommerkleid auf der Wiese stehen, aber die Fotos gehören dazu!

    AntwortenLöschen

Sag mir deine Meinung!

Du hast was zu sagen? Na dann her damit!
Konstruktive Kritik ist immer willkommen, sowie jegliche andere Art von Beteiligung solange ihr euch an die Netiquette haltet. Reine Werbung oder Spam wird nicht freigeschaltet.

An die anonymen Kommentatoren: Es wäre super, wenn ihr einen Nick-Namen angeben könntet, für eine bessere Übersicht.

Ich freue mich über eure Kommentare!