Personal Life,

My one true Love

20:57:00 Glossy 6 Comments

Der ein oder andere wird auf Instagram sicher schon gesehen haben, das ich seit kurzem ein Tattoo habe. Dieses wollte ich zum Anlass nehmen euch einen kleinen Einblick in mein Privatleben zu gewähren. Für mich ist das stechen eines Tattoo's eine sehr besondere Sache die man auf keinen Fall überstürzen sollte. Viele Monate Überlegung, Planung und auch ein großer Sprung über meinen Schatten liegen hinter mir. 


Da das Stechen erst vier Tage her ist, ist das Tattoo selbst noch am Abheilen und mit Schorf bedeckt. Es dauerte ca. 30 Minuten und war verdammt schmerzhaft! Man macht hat ja immer so seine Vorstellungen wie sich gewisse Dinge anfühlen, jedoch habe ich den Schmerz definitiv unterschätzt! Am ehesten kann man sich das Ganze vorstellen, wie brennende Nadeln die durch die Haut gezogen wurden. Zwischendurch musste ich wirklich einen lauten Schrei los lassen, da es wirklich heftig zwickte fast schon irgendwie brannte. Am Tag des Stechens, wurde die Haut auch relativ dick und schmerzte noch einige Zeit. Mittlerweile kribbelt es bzw brennt es nur noch leicht, was mit dem Abheilen der "Wunde" zusammen hängt. 1-2 Täglich creme ich es ein damit es hoffentlich bald verheilt ist und wunderschön aussieht.

Zum Motiv muss ich sagen, eventuell ging jemanden jetzt schon ein Licht auf... Es handelt sich um eine Rune aus einem noch recht aktuellen Film und zwar "Chroniken der Unterwelt". Mir ist durchaus bewusst das es auf den ersten Blick sicher ein wenig lächerlich wirkt. Ein Motiv sich aus einem Film stechen zu lassen. Vielleicht auch kranker Fan-Wahn. Aber nein, zum einen lassen sich viele Menschen Striftzeichen oder andere Zeichen stechen welche eine Bedeutung haben. Jedes Zeichen wurde irgendwann mal von Jemandem erfunden. So auch die Runen des Films. Welche von der Autorin der Bücherreihe gemeinsam mit einer Tätowiererin entworfen wurden. Mein Motiv nennt sich "bind to" und bedeutet zu deutsch Verbundenheit. Diese Verbundenheit teile ich mit einem für mich sehr besonderen Menschen, der mich schon mein halbes Leben durch dick und dünn begleitet hat. In der Original Rune ist jedoch kein "S" zu finden, das S steht selbstverständlich für meinen Namen, jedoch nicht nur! Das S steht genauso auch für den Namen meiner besseren Hälfte. Viele werden jetzt an einen Mann denken, aber nein da liegt ihr völlig falsch. Es handelt sich um meine beste Freundin die den selben Vornamen mit mir teilt. Somit ist es ein sehr persönlich gestaltetes Motiv, welches vermutlich niemand anderes so trägt wie nun wir zwei. Soviel zum persönlichen Hintergrund, sollten sich unsere Wege irgendwann trennen, werde ich dennoch diese Entscheidung niemals bereuen. Denn sie wird mich mein Leben lang an all da erinnern was wir gemein zusammen erlebt haben.

Ob mir ich jemals noch ein Tattoo stechen lasse kann ich jetzt noch nicht sagen. Es gibt noch ein weiteres Motiv welches für mich eine große Bedeutung hat, für's erste wird es dennoch erstmal bei dem einen bleiben.

Ich möchte euch bitte eure Meinung dazu sehr sachlich zu halten! Dieses Tattoo bedeutet mir sehr viel und wünsche ich mir das ihr dieses Thema respektvoll behandelt. Sollte das nicht der Fall sein, werde ich jeden unsachlichen Kommentar dazu löschen.

Habt ihr auch Tattoo's? Oder geplant euch eins Stechen zu lassen? Berichtet mir doch davon ich bin gespannt!



Kommentare:

  1. Mein Fall ist es vom Aussehen her nicht unbedingt aber ich finde es immer schön wenn man eine so persönliche Bedeutung für ein Tattoo hat und ich würde mir zb. auch ein Motiv aus einem Film stechen lassen, nämlich das Zeichen für die Heiligtümer des Todes aus Harry Potter. Diese Bücher haben mich meine ganze (sehr schwierige) Jugend begleitet und sind ein Teil von mir und sind mir einfach verdammt wichtig! Von daher finde ich das gar nicht doof sondern sogar toll ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch kein Tattoo, kann mir aber gut vorstellen mir was kleiners stechen zu lassen. Allerdings muss es der richtige Zeitpunkt sein und eine Bedeutung haben. Eben so wie deins. Mal eben ne Blume oder sowas finde ich doof! Muss natürlich jeder selber Wissen, aber für mich wäre das nichts!
    Hoffe du hast bald keine Schmerzen mehr =)

    AntwortenLöschen
  3. Direkt in der weichen Gegend über dem Steißbein. Ich habe es selbst entworfen, habe mir mit dem Termin knapp 8 Jahre Zeit gelassen und es bildet meinen Abschluss eines Lebensabschnittes und meiner Veränderung. Mein Auslandsjahr als au pair hatte viele Herausforderungen und ich habe mich quasi belohnt UND mir den Ansporn gegeben jede neue Sache genauso stark anzugehen. Mein Nabelpiercing hat den gleichen Hintergrund. Aufgrund meines riesigen Bauches in der Schwangers haft musste ich es herausnehmen und es wuchs zu. Für meinen Sohn :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich die Meinungen sind vom Schmerz her. Ich finde, dass tättoowieren gar nicht weh tut und ich würde es immer wieder machen :D Klar piekst es ein bisschen, aber ich würde es nicht als Schmerz bezeichnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt in erster Linie auf die Gegend an. Meins tat nicht weh, es war genug Haut und Fett da. Je dünner die 2 Sachen und je mehr Knirpel darum (Knöchel, Fuß, Pulsgegend, direkte Schulterblattkante bei kaum Fett, Wirbelsäule desto schmerzhafter. Immer im Verhältnis zur Schmerzempfindlichkeit zu sehen. :) und es kommt auch drauf an, wie gut der Tattowierer mit Erfahrung ist UND wie gut du dich mit ihm verstehst (sonst verkrampft man innerlich). Meine Freundin bekam ihres direkt nach mir und hat geheult (Wirbelsäulenbereich) und sie hält einiges aus ;)

      Löschen
  5. Wo hast du dir das Tattoo denn hin stechen lassen? Ich habe selber vier Tattoos und fand es wie Beauty Mango auch nicht so schmerzhaft. Allerdings muss ich sagen, dass es am Fußknöchel schon deutlich unangenehmer war als an Nacken, Handgelenk und Schulterblatt.
    Was das Motiv angeht finde ich, es soll jeder selber entscheiden. Ich habe einige Motive einfach ausgesucht, weil sie mir gefallen.

    AntwortenLöschen

Sag mir deine Meinung!

Du hast was zu sagen? Na dann her damit!
Konstruktive Kritik ist immer willkommen, sowie jegliche andere Art von Beteiligung solange ihr euch an die Netiquette haltet. Reine Werbung oder Spam wird nicht freigeschaltet.

An die anonymen Kommentatoren: Es wäre super, wenn ihr einen Nick-Namen angeben könntet, für eine bessere Übersicht.

Ich freue mich über eure Kommentare!