Clarins,

Clarins Poudre Douceur Libre Loser Puder "translucent"

11:00:00 Glossy 1 Comments

Lang ist's her, dass ich etwas gepostet habe. Viele werden sich gewundert haben, was los ist. Ich blogge mittlerweile noch auf Makeup und More (wenn ihr den Blog noch nicht verfolgt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr dort vorbeischaut!), was sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und Privat war auch sehr viel los. Wieso ich dort blogge, aber hier kaum mehr? Es nimmt wie gesagt sehr Zeitaufwendig und noch mal eine andere Erfahrung einen Blog mit Jemand anderem gemeinsam zu führen und ein größeres Publikum anzusprechen, was nicht bedeutet das mein Blog nicht mehr weiter geführt wird. Hier wird es selbstverständlich weiterhin Post's geben und das auch wieder in regelmäßigen Abständen. Heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, welches ich schon vor einer ganzen Weile von Clarins zugeschickt bekommen habe.


Herstellerversprechen:
Die luftig leichte Textur hält, was sie verspricht: makelloses Finish, perfekter Halt, geschützte Haut. Der mikrofeine, lose Puder in edlem Design verleiht einen gleichmäßigen, mattierten und absolut natürlichen Teint. Durch die exklusive Formel bleibt das Makeup den ganzen Tag über farbtreu, bei jedem Licht.
Textquelle: Clarins


Verpackung
Das Puder befindet sich in einer durchsichtigen massiven Plastikdose, mit sehr hübschen silbernen Metaldeckel welchen das Clarins-Logo ziert. Innen befindet sich ein flexibles Sieb, durch das sich das Puder perfekt dosieren lässt. Welches man bei nicht gefallen auch weg lassen kann.


Konsistenz
Das Poudre Doueur Libre ist ein loses Puder in einem neutralen "Hautfarbton". Welches auf der Haut transparent wird, sodass es sich jeder Hautfarbe anpasst.


Anwendung
Da es sich um ein loses Puder handelt sollte man es unbedingt mit einem Pinsel auftragen. Die Quaste ist absolut ungeeignet für den Auftrag, da sie viel zu viel Puder an die Haut abgibt und  das Ergebnis am Ende sehr cakey aussieht. Dennoch sollte man die Quaste nicht weg schmeißen, sofern man das Puder mit auf Reisen nehmen will, da sie verhindert, das das ganze Puder durch die Dose fliegt und man beim öffnen nach dem Transport eine riesen Sauerei hat.

Ergebnis, Haltbarkeit
Wenn man das Puder richtig aufträgt, erhält man den wie versprochen natürlichen Teint, hierzu sollte man mit einer geringen Menge des Puders arbeiten. Vor dem Auftrag sollte der Pinsel abgeklopft und danach leicht in die zu mattierenden Stellen eingekloppt werden, so verlängert sich auch die Haltbarkeit. Je nach dem wie matt man den Teint haben möchte, lässt sich das Puder auch schichten. Sofern man seine Haut regelmäßig peelt und für einen ebenmäßigen Untergrund sorgt, erhält man einen perfekten Porzellan Teint, bei schuppiger Haut setzt es sich allerdings unschön an den unreinen Stellen ab.

Preis, Bezugsquelle, Farbauswahl
Für 30g zahlt man 38,50€. Dadurch das es sich um ein losen Puder handelt, ist es sehr ergiebig und der Preis lohnt sich somit auch! Bestellbar ist es im Clarins Onlineshop, dort fallen dann 3,95€ Versandkosten an. Vom Poudre Douceur Libre gibt es nur eine universelle Nuance "translucent", welche für alle Hauttypen geeignet ist. 

Fazit
Ich verwende das Poudre Douceur Libre sehr gerne, da es ein natürliches Ergebnis schafft und die eigene Haut noch "durchscheinen" lässt, sodass man nicht zugepudert aussieht, was mir sehr gut gefällt. Der Preis ist nicht gerade ein Schnäppchen, dennoch lohnt sich die Investition, da man längere Zeit etwas von seinem Produkt hat!

Vielen Dank an Clarins! Dieses Produkt wurde mir Kosten-und Bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt!  

Habt ihr Erfahrungen mit losem Puder? Welche Variante gefällt euch besser?



1 Kommentar:

  1. Ich mag die lose Variante vom Puder lieber als die gepresste. Das Puder klingt echt gut. Würde ich nicht auf mein Chanel Puder schwören würde ich das probieren :)

    AntwortenLöschen

Sag mir deine Meinung!

Du hast was zu sagen? Na dann her damit!
Konstruktive Kritik ist immer willkommen, sowie jegliche andere Art von Beteiligung solange ihr euch an die Netiquette haltet. Reine Werbung oder Spam wird nicht freigeschaltet.

An die anonymen Kommentatoren: Es wäre super, wenn ihr einen Nick-Namen angeben könntet, für eine bessere Übersicht.

Ich freue mich über eure Kommentare!